Wie ich wurde, was ich bin           

Frank Reinoss, Jahrgang 1968, war mehr als 12 Jahre in der Leitung eines mittelständischen Unternehmens tätig, Familienvater, Autor, Dozent, Berater, Mensch!

Durch eine christliche Erziehung und das Aufwachsen in einer gesicherten und von menschlicher Geborgenheit geprägten Familie entwickelte sich eine berufliche Aufgabe im Sozialen Bereich.

Von erfolgreichen Eltern geprägt entwickelten sich meine Wertevorstellungen. Hierzu gehören insbesondere ein hohes Maß an Urvertrauen und eine unerschütterlich optimistische Einstellung zum Leben.

Während der frühen Aufgabe im Rettungsdienst konnten sich meine Anlagen voll entfalten. Durch Delegation von Verantwortung konnte ich mein persönliches Spektrum an Fähigkeiten und Kenntnissen in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich ausbauen.

Frühzeitig erlernte ich den Umgang mit Moderation als Fürhrungsprinzip und dürfte diverse Projekte begleiten. Zu den Fähigkeiten gehören auch gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse und sehr viel Organisationserfahrung.

Seit 2007 habe ich aktive Öffentlichkeitsarbeit mit Vorträgen, Pressearbeit und eigenen Schriften als wichtigen Faktor einer wirkungsvollen Betriebsführung erlebt.

Darüber hinaus ist es für mich sehr erfreulich, die Entwicklung meiner drei Kinder zu begleiten und mit meinen Lieben an einer stabilen Entfaltung der Lebensqualität zu wirken. 

In der mehr als 12-jährigen Erfahrung in der Unternehmensleitung kennzeichneten mich vor Allem Teamgeist, Klarheit und ständige Lernbereitschaft.

Es gelingt mir schnell, guten Kontakt zu anderen Menschen aufzubauen und durch mein Dasein Probleme auf-zu-lösen. Meine Wertevorstellungen werden durch persönliche Kontakte und Literatur ergänzt, um weiter zu reifen.

Seit ich denken kann beschäftige ich mich mit Kommunikation. Ich konnte ein umfangreiches Erfahrungswissen sammeln und  im normalen Leben anwenden.

Ich schreibe diese Autorenseite umfangreicher, da ich diese Informationen bei Anderen oft schmerzlich vermisste. Die bewusst einfache Wortwahl integriert das Potenzial verborgen hinter den Zeilen.